☰ Menu

Lassen Sie Ihr Testament am besten in Wiesbaden notariell aufsetzen

Beim Tod eines Menschen ist häufig die Verteilung seines Erbes ein wichtiges Thema, das im Idealfall schon im Voraus umfassend geregelt wurde – durch ein Testament. Vogler Bestattungen in Wiesbaden darf Ihnen dazu keine rechtlichen Auskünfte erteilen, doch wir möchten Ihnen hier zumindest einige Grundzüge nennen, die zu beachten sind. Denn wenn kein wirksames Testament errichtet und kein Erbvertrag geschlossen wurde, tritt nach dem Tod die gesetzliche Erbfolge ein. Es kommt immer wieder vor, dass diese nicht den Vorstellungen des Erblassers entspricht oder zu Streitigkeiten unter den Angehörigen führt, was durch eine klare testamentarische Regelung vermieden werden kann.

Wenn Sie die Verteilung Ihres Erbes selbst bestimmen möchten, empfiehlt sich somit das Aufsetzen eines Testaments. In Wiesbaden wie überall sonst führt der sicherste Weg dabei über den Notar, allein schon deshalb, weil das Dokument dort sicher aufgehoben ist und im Todesfall direkt an das zulässige Nachlassgericht weitergegeben wird. Und auch alle inhaltlichen Fragen können Sie in diesem Fall direkt mit den Fachleuten besprechen.

Bewahren Sie Ihr selbstverfasstes Testament in Wiesbaden an einem sicheren Ort auf

Wenn Sie diesen Schritt vermeiden möchten, können Sie Ihr Testament in Wiesbaden oder an jedem anderen Ort auch selbst aufsetzen. Dabei sollten Sie auf folgende formale Regelungen achten, von denen die Rechtswirksamkeit des Dokuments abhängt:

  • Es muss vollständig handgeschrieben und mit Ihrem vollständigen Namen sowie Unterschrift und Datum versehen sein.
  • Zum Zeitpunkt des Verfassens müssen Sie volljährig sein.
  • Zudem muss feststehen, dass Sie sich im Vollbesitz Ihrer geistigen Kräfte befinden.

Auch wenn Sie Ihren Letzten Willen selbst verfassen, empfiehlt sich für das Schriftstück ein sicherer Aufbewahrungsort, an dem es später in jedem Fall gefunden wird.

Bei Fragen zum Erbrecht und zum Testament helfen Fachanwälte in Wiesbaden

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir als Bestattungsinstitut nicht dazu berechtigt sind, rechtsrelevante Fragen zum Erbrecht und zum Testament zu beantworten. In Wiesbaden gibt es sehr viele Fachanwälte und Notare mit spezieller Ausbildung, an die wir Sie in diesem Falle weiterverweisen. Natürlich dürfen Sie uns aber immer gerne darauf ansprechen, in welcher Hinsicht Sie Hilfe benötigen.

Demgegenüber können Sie uns für eine Bestattungsverfügung direkt in Anspruch nehmen, da diese nicht den rechtlichen Formvorgaben des Erbrechts unterliegt. Es handelt sich um einen wichtigen Aspekt der Bestattungsvorsorge, durch den Sie unter anderem Bestattungsart und -ort sowie zum Beispiel Ihre Wünsche für die Trauerfeier festlegen können. Vertrauen Sie auch in diesem Fall auf unsere Hilfe – egal, ob die Bestattung in Wiesbaden oder an einem anderen Ort stattfinden soll.